Turnverein 1890 Hallstadt e.V.
Max-Brose-Str. 1, 96103 Hallstadt

TV HALLSTADT


Turnen - Handball - Schach - Tennis - Tischtennis - Volleyball - Kegeln

Regeln Hexaball

Allgemein

  • Die Spiele beginnen immer zur vollen und zur halben Stunde
  • Nach 10 Minuten Spielzeit wird der Seitenwechsel angesagt
  • Die Punkte werden nach dem Seitenwechsel weitergezählt
  • Nach weiteren 10 Minuten ist das Spiel vorbei.
  • Stein-Schere-Papier um Angabe

Tennis

  • Gespielt wird ausschließlich als Doppel.
  • Gespielt wird zweimal 10 min. Zwischen den Spielzeiten ist eine Pause von zwei Minuten zulässig.
  • Die Punkte werden in der laufenden Reihenfolge gezählt. (1:0, 2:0,33:35 usw.)
  • Jeder der 4 Spieler hat zwei Aufschläge, die abwechselnd immer von rechts begonnen werden. Beginn rechte Seite Spielfeld nach Beendigung des Punktes linke Seite. Danach Wechsel des Aufschlagrechtes zum Gegner.
  • Erster Aufschlag wird von rechts nach links ohne Berührung des Netzes gespielt.
  • Bei Netzberührung wird der erste bzw. zweite Aufschlag wiederholt. Zweiter Aufschlag falls der Ball außerhalb des Aufschlagfeldes aufkommt. (kleines Feld parallel zum Aufschläger)
  • Beim Doppel gilt der komplette Außenbereich, der mit Linien gekennzeichnet ist als Feld.
  • Bei jeglicher Form der Linienberührung innerhalb des Spielfeldes (Aufschlagsfeld oder laufendes Spielfeld) gilt der Ball als innerhalb und somit Punkt für den Spieler, der den Ball geschlagen hat.

Tischtennis

  • Gespielt wird 1 gegen 1
  • Die Punkte werden innerhalb einer Halbzeit aufaddiert. Es gibt keine Sätze.
  • Nach der Halbzeit spielen jeweils die zweiten Mitspieler gegeneinander. Es wird wieder von 0 begonnen.
  • Das Spiel ist gewonnen, wenn beide Halbzeiten von einem Team gewonnen wurden (2:0). Sollte jeweils ein Team eine Halbzeit gewinnen, wird das Spiel unentschieden gewertet (1:1)
  • Einwechslungen sind nicht möglich
  • Beim Aufschlag befindet sich der Ball frei liegend auf der geöffneten Hand des Spielers, der den Aufschlag hat.
  • Beim Aufschlag wird der Ball so gespielt, dass er zuerst auf der eigenen und anschließend auf der Tischhälfte des Gegners aufspringt.
  • Wird der hochgeworfene Ball nicht getroffen, erhält der Gegner einen Punkt.
  • Streift der Ball dabei das Netz und kommt auf der gegnerischen Spielhälfte auf, so ist dies ein „Netzaufschlag“ und muss wiederholt werden. Springt er jedoch anschließend nicht auf der Tischhälfte beim Gegner auf (gilt als Fehler), erhält dieser einen Punkt.
  • Jeder Spieler schlägt zweimal auf, danach wechselt das Recht zum Aufschlag.
  • Es ist egal, wo der Ball beim Aufschlag auf der eigenen und der Gegnerseite aufspringt. Es muss nicht diagonal gespielt werden
  • Gelangt der Ball vom Aufschlag des Gegners auf die eigene Tischhälfte, muss er anschließend auf die gegnerische Hälfte zurückgespielt werden. Er darf und muss genau einmal auf der eigenen Seite auf dem Tischtennistisch aufkommen.
  • Es ist erlaubt, wenn der Ball auf seinem Weg zurück in die gegnerische Hälfte das Netz berührt.
  • Der Ball muss auf der Tischtennisplatte aufkommen (von oben) und nicht seitlich des Tisches. Ein Ball, der die gegnerische Tischhälfte berührt, zählt nur dann, wenn er die Oberkante und nicht die Seite des Tisches berührt.

Basketball

  • Gespielt wird 2 gegen 2; Ersatzspieler der Mannschaft dürfen beliebig oft ein bzw. ausgewechselt werden, wenn der Ball ruht
  • Vor einem Korberfolg muss der Ball von beiden Spielern des angreifenden Teams berührt werden. Nach jedem Korberfolg wechselt der Ballbesitz.
  • Berührt der Ball die Korbanlage und die verteidigende Mannschaft kommt in Ballbesitz, muss der Ball außerhalt der Drei-Punkte sein, bevor ein Korb erzielt werden kann
  • Nach Korberfolg, Fouls oder Ausbällen beginnt das Spiel hinter der 3- Punkte-Linie.
  • Ein Korb aus dem Feld innerhalb des 2-Punkte Bereichs sowie ein erfolgreicher Freiwurf zählen je 1 Punkt, erfolgreiche Würfe hinter der Dreier-Linie zählen 2 Punkte.

Beachvolleyball

  • Gespielt wird 2:2
  • Der Ball darf mit jedem Körperteil gespielt werden (außer beim Aufschlag nur Arm, Hand).
  • Ball darf maximal dreimal gespielt werden. Block zählt nicht als erste Ballberührung.
  • Netzberührung gilt als Fehler.
  • Übertreten ist erlaubt, wenn der Gegner nicht behindert wird.
  • Man darf pritschend annehmen und den Ball mit der offenen Hand ins gegnerische Feld spielen.
  • Aufgeschlagen wird so wie beim Tennis.
  • Es muss nicht rotiert werden.

Beachhandball

Mannschaft:

  • Eine Mannschaft wird aus zwei Hexaball-Teams gebildet
  • Auf dem Spielfeld befinden sich 3 Feldspieler und 1 Torhüter
  • Desweitern können bis zu maximal 3 Wechselspieler und 1 Wechseltorhüter zu einem Team gehören

Spieler dürfen:

  • Mit dem Ball in der Hand maximal 3 Schritte gehen
  • Nach dem Ball hechten, wenn er auf dem Sand liegt oder rollt
  • Den Ball maximal 3 Sekunden halten 

Wertung der Tore:

  • Wenn ein Tor erzielt wird, erhält die Mannschaft 1 Punkt
  • 2 Punkte werden vergeben, wenn ein Tor wie folgt erzielt wird:
    • Durch den Torwart
    • Durch einen Trickwurf (360° Drehung/ Kempa-Trickwurf)
    • Durch einen 6m-Wurf (Strafwurf) 

Auswechslungen:

  • Der Torhüter darf jederzeit den Torraum verlassen und in das Spielfeld eintreten um als Feldspieler zu agieren
  • Der Torwart muss das Spielfeld von der Seite der Auswechselzone seiner Mannschaft durch die Torwarteintrittszone betreten
  • Feldspieler wechseln entlang der Auswechselzone

Kegeln

  • Gespielt wird auf 2 Bahnen
  • Gekegelt wird bis zum Ablauf der Spielzeit
  • Beide Teams schieben annähernd gleichzeitig, sodass die Anzahl der Schübe gleich ist
  • Innerhalb des Teams wird abwechselnd geschoben
  • Gespielt wird in die Vollen -> Nach jedem Schub wird neu aufgestellt
  • Die Punkte werden bis zum Schluss addiert und können von der Anzeige abgelesen werden