Turnverein 1890 Hallstadt e.V.
Max-Brose-Str. 1, 96103 Hallstadt

TV HALLSTADT


Turnen - Handball - Schach - Tennis - Tischtennis - Volleyball - Kegeln

Damenmannschaft I

Trainer: Christian Röbbenack, Kay Neubert

Trainingszeiten

Montag, 19.00 – 22.00 Uhr
Hallstadt, TH Königshofstraße
Donnerstag, 19.30 – 21.30 Uhr
Hirschaid, RegnitzArena

Unsere Damenmannschaft spielt in der Saison 2020/2021 in der Bezirksoberliga.

Liebe Handballfreunde,

mit dem ausgesprochenen Ziel vor Augen einen der ersten 3 Plätze zu belegen ging man gut vorbereitet und motiviert in die Saison. Welche Fortschritte und Entwicklung jede einzelne Spielerin und auch das gesamte Team in den letzten Jahren gemacht hat, sah man in dieser Saison. Spiele die früher noch verloren gingen wurden gewonnen; nach Rückständen gab man nie auf, sondern mit dem Gedanken im Kopf „wir schaffen das“, hatte man noch genügend Kraft und Luft, das Spiel zu drehen und zu gewinnen. Lange Zeit war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Tabellenspitze mit dem TV Helmbrechts. Bis zum direkten Aufeinandertreffen hatten beide Mannschaften alle Spiele gewonnen. Leider verlor man das Hinspiel ersatzgeschwächt, aber es ging hier ein Ruck durch die Mannschaft. Man wollte es zum Endspiel in eigener Halle kommen lassen. Einen kleinen Rückschlag gab es, als man einen rabenschwarzen Tag erwischte und sich in eigener Halle im Derby den Damen von der HC 03 Bamberg geschlagen geben musste. Umso mehr wollte man den Sieg im Rückspiel gegen den bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführer aus Helmbrechts. Nach einer super Leistung gelang dies den Hallstadter Mädels auch und sie ernteten verdientes Lob nicht nur von den eigenen Anhängern, sondern ebenso vom gegnerischen Trainer und den Gästefans. Am Ende der bisher besten Saison standen die Hallstadter Damen verdient auf dem zweiten Tabellenplatz. Dann kam der Lockdown und keiner wusste wie es überhaupt weitergeht. Da noch nicht alle Ligen beendet zu diesem Zeitpunkt waren, gab es keine Absteiger, sondern nur Aufsteiger.

Der TV Helmbrechts stieg somit verdient in die Landesliga auf, jedoch kam keine Mannschaft in die Bezirksoberliga runter. Wie geht’s weiter? Können wir ganz normal in die Vorbereitung starten? Wann startet die Saison? Startet die Saison überhaupt? Viele Fragen die uns beschäftigten, aber wir hatten das Glück mit Physioletics einen Partner zu haben, der es uns ermöglicht hat, in erlaubten Kleingruppen und unter Einhaltung der Hygienevorschriften in die Vorbereitung zu starten. Auch dieses Jahr gab es wieder etliche Neuzugänge die mit uns den eingeschlagenen Weg weiter gehen wollen und uns sicher nochmal verstärken werden. Anfang Juni hieß es dann 1 x die Woche Athletiktraining und 2 x die Woche Lauftraining mit vorgegebener Kilometerzahl pro Person und einer Gesamtvorgabe an Kilometern, die man in Gruppen lösen musste. Ein großer Vorteil war auch, dass wir im Gegensatz zu vielen anderen Vereinen und Dank der großartigen Unterstützung unseres Vereins und unserer Hallenmeister in Hirschaid, frühzeitig wieder unsere Hallen nutzen konnten. Hier arbeitete man intensiv daran das Spielverständnis, die Laufwege und das Zusammenspiel zu verbessern. Trotz den schwierigen Umständen zeigten bereits die Testspiele, dass die Vorgaben des Trainers immer besser umgesetzt werden, man sich immer besser einspielt und sich von Spiel zu Spiel steigert. 

Anfang September war es dann endlich soweit und man startete in einem vorgezogenen Spiel in die außergewöhnliche Saison. Zu Gast beim TV Marktleugast, den man bereits aus vielen vorherigen Spielen kannte, war jede Spielerin motiviert und freute sich, endlich wieder Handball spielen zu dürfen. Zu Beginn des Spiels agierte man zunächst etwas zögerlich, jedoch konnte man die Vorgaben gut umsetzen und gewann das Spiel verdient mit 29:21. Nach einer zweiwöchigen geplanten Spielpause kam vom Bayerischen Handball Verband leider die Nachricht, dass die Saison 2020/2021 zunächst für drei Wochen unterbrochen wird. Was nun? Die Abteilungsleitung beschloss aufgrund der steigenden Infektionszahlen, auch das Training aller Mannschaften zunächst einzustellen. Mitte November kam dann auch seitens der Politik das Aus für Amateursport im November, woraufhin sich auch der BHV dazu entschied, keine Spiele für das Jahr 2020 stattfinden zu lassen. Die große Frage lautet nun, wie man sein Team Fit und bei Laune hält? Um den in der Vorbereitung hart erarbeiteten Fitness- und Leistungsstand zu halten, entschied man sich dazu, 2 x wöchentlich ein Cybertraining anzubieten. Zusätzlich erhält das Team Pläne für individuelles Athletiktraining. Es bleibt allen nichts weiter übrig als zu hoffen, dass alle gesund bleiben und wir bald wieder Handball spielen können. Das gesamte Team bedankt sich bei allen Fans, Helfern und Sponsoren für die großartige Unterstützung.

Christian Röbbenack, Kay Neubert